Zum Hauptinhalt springen

Familie Reutemann
„Wir haben unser
Zuhause gefunden“.

Familie Reutemann hat sich ihren Traum vom eigenen Haus mit viel Platz
– drinnen wie draußen – erfüllt.
Entstanden ist ein Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung mit klimafreundlichen Baustoffen, energieeffizienter Technik und vielen cleveren Umsetzungsdetails.
Jetzt freuen sie sich nicht nur über ihr Haus, sondern auch über die persönliche Betreuung, die sie im WEIZENEGGER-Team erlebt hat.

Ihr Traumhaus planen

Wie fühlen Sie sich in Ihrem neuen Zuhause?

Es ist wunderbar. Wir lieben die licht-durchfluteten Räume. Sie schaffen eine tolle Atmosphäre. Durch die hohen Decken fühlt man sich frei und hat im wahrsten Sinne des Wortes Luft nach oben.


Haben Sie schon einen Lieblingsplatz?

Ja, natürlich. Das hat nicht lang gedauert. Unser Lieblingsplatz ist der Essbereich, der direkt an die Küche angrenzt.
Dort haben wir einen phantastischen Blick nach draußen ins Grüne. Damit wir diesen Blick jederzeit genießen können, sind im ganzen Bereich große Fenster-flächen eingebaut. Es ist immer hell und freundlich. Das absolute Highlight erleben wir morgens beim Frühstück. Wir sehen vom Tisch aus, wie die Sonne aufgeht. Das ist schon etwas Besonderes. Und für den Fall, dass uns das Licht einmal zu viel ist und wir es abdunkeln möchten, sind Jalousien eingebaut.

Sie haben genau verstanden, was uns wichtig ist. Darum hatten wir immer ein gutes Gefühl.

Rita & Robert Reutemann

Ob drinnen oder draußen, gemeinsam Zeit
verbringen und wohlfühlen – dafür ist ausreichend Platz.

Der Essbereich ist ja nur eine von vielen individuellen Lösungen.

Das ist richtig. Wir freuen uns auch sehr darüber, wie gut wir die Einliegerwohnung für unsere Eltern einbinden konnten. Sie waren bei der Planung direkt mit am Tisch und wurden von WEIZENEGGER toll mit einbezogen. Das Team hat genau gespürt, was wir gemeinsam wollten. Bei Häusern „von der Stange“ sind die Eingänge der Einliegerwohnungen zum Beispiel meist an der Seite, mit einem dunklen Trep-penabgang. Alles ist separat, irgendwie verbaut und wirkt weder freundlich noch zusammengehörig. Uns war sehr wichtig, dass wir das anders lösen. WEIZENEGGER und unser Architekt haben das sofort verstanden und wunderbar gelöst. Jetzt haben wir für beide Wohnungen einen freundlichen Eingangsbereich und einen tollen Zugang zum Garten. Auch die helle und offene Raumplanung spiegelt sich in beiden Wohnungen wider. So haben wir ganz viel Verbindendes – inklusive einer Verbindungstür – und gleichzeitig hat jeder seinen ganz privaten Bereich mit eigenem Garten und separatem Eingang.

Das klingt tatsächlich alles sehr individuell. Woher kamen diese verschiedenen Ideen?

Tatsächlich habe ich mir schon lange Gedanken dazu gemacht, wie ich einmal wohnen möchte. Ich habe Ideen skizziert und aufgeschrieben, habe mich durch Zeitschriften inspirieren lassen und wir haben Ausflüge in die Umgebung dazu genutzt, uns außergewöhnliche Häuser anzuschauen. Damit sind wir schließ-lich zu einem Architekten gegangen, der für den Feinschliff eng mit WEIZENEGGER zusammengearbeitet hat. Das WEIZENEGGER-Team hat nicht nur eine große Holzbau-Kompetenz, sondern es sind auch noch einige gestalterische Ideen dazu gekommen.

Was war das zum Beispiel?

Die hohen Decken sind eine Idee von Lars Miller, der unsere Planung bei WEIZENEGGER betreut hat. Das hat dem Haus in vielen Bereichen mehr Großzü-gigkeit gegeben. Und das obwohl unsere Grundfläche eher klein ist. Mit den Ideen von WEIZENEGGER sind schöne Nischen entstanden, ein Dachboden und das Konzept der kurzen Wege innerhalb des Hauses. Weil es unser grundsätzlicher Wunsch war, alles kompakt zu halten, hat uns dieser Input geholfen, das Maximum aus jedem Raum herauszuholen.

Daten Familienhaus Reutemann

 

  • Haus & Haustyp: Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung
  • Architekt: Dipl.-Ing.(FH) Architekt Mario Boss
  • Haustechnik: Luft-Wasser-Wärmepumpe mit integrierter zentraler Lüftungsanlage, PV - Anlage und Batteriespeicher
  • Fassade: Putz
  • Fenster: Kunststoff foliert
  • Wohnfläche: HW 122m² EW 96m²

Ihr Traumhaus planen

 

Auch im Außenbereich sind viele individuelle Ideen umgesetzt und man spürt die Liebe zum Detail.

Gibt es denn auch etwas, das Sie am neuen Haus vermissen?

(Überlegt) Das ist eine schwierige Frage. Von unseren Ideen haben wir tatsächlich so gut wie alles umgesetzt und sind sehr damit zufrieden. Das ist schon wirklich beeindruckend. Sogar das vergleichsweise kleine Badezimmer, das wir genau so wollten, hat bewiesen, dass es perfekt für uns ist.
Es war mal eine Schmutzschleuse für den Eingangsbereich im Gespräch. Aber weil wir den Flur offen haben wollten, haben wir uns dagegen entschieden. Im Nachhinein und mit Kind hat sich dann doch recht schnell gezeigt: Ganz schlecht wäre eine solche Schleuse nicht gewesen. Und wenn ich darüber nachdenke, würde ich heute auch dem Rat folgen und die Decke im Essbereich mit Sichtbalken gestalten.

Für uns Gemacht.

Wie sind Sie eigentlich auf WEIZENEGGER aufmerksam geworden?

Wir haben in unserem Bekanntenkreis immer wieder mal von WEIZENEGGER gehört. Und als unsere Hausplanungen konkreter wurden, haben zwei Arbeitskollegen mit WEIZENEGGER gebaut und sie uneingeschränkt empfohlen.

Und war das aus heutiger Sicht eine gute Empfehlung?

Das war es. Auch wir können WEIZENEGGER absolut weiterempfehlen. Alle haben einen super Job gemacht, wir konnten uns auf jede Aussage verlassen. Das gesamte Team versteht einfach sein Handwerk. Wir hatten wirklich das Gefühl, dass es für alle ein gemeinsames Projekt war.
Es war nicht nur ein angenehmes, sondern fast schon ein freundschaftliches Miteinander. Wir haben uns immer darauf gefreut, nach Bad Wurzach zu den Treffen zu kommen. Es war so toll familiär.
Lars Miller hat mit seiner ruhigen Art immer den Überblick behalten, er hat auf den roten Faden geachtet und bei Bedarf vermittelt.
Das hat uns immer ein gutes Gefühl gegeben. Und der Kontakt zu WEIZENEGGER ist bis heute nicht abgebrochen.
Sie haben uns im Advent eingeladen, unseren persönlichen Weihnachtsbaum abzuholen, das ist doch toll.

Würden Sie nochmal mit WEIZENEGGER bauen?
In jedem Fall. Wir hätten sogar Lust, noch einmal zu bauen. Aber nicht aktuell. Im Moment fühlen wir uns hier so wohl und haben alles so, wie wir es wollen.  

Ansprechpartnerin Hausbau und Wohnraumerweiterung

AnnelieRomer